Terminkalender, Kirchenanzeiger und Pfarrbrief finden Sie ab sofort unter »Download«

Max Filke, Missa in G-Dur, Opus 80

Max Filke

Max Filke wurde am 5. Oktober 1855 in Steubendorf bei Leobschütz, Oberschlesien geboren. Wie viele Kinder seiner Zeit erhielt Filke seinen ersten Musikunterricht vom Vater. Doch bereits mit 9 Jahren waren beide Eltern verstorben. Völlig verwaist kam er in das Knabenkonfikt nach Breslau, später studierte er an der Kirchenmusikschule in Regensburg und am Leipziger Konservatorium. Sein beruflicher Werdegang führte ihn nach Duderstadt, Straubing, Köln und zurück nach Breslau. Als Musikdirektor und Professor verstarb er am 8. Oktober 1911 in Breslau.

Als Kirchenmusiker und Komponist schrieb Filke insgesamt 133 Werke, darunter 14 Messen. Opus 80, Missa „In honorem St. Caroli Borromaei“ erfreut sich bis heute ungebrochener Beliebtheit. Das Werk ist für 3 oder 4 Singstimmen (Tenor ad lib.) angelegt und kann sowohl mit Orgel allein als auch mit Orchester aufgeführt werden.

Filke Opus 80

 

Zum Hochfest Erscheinung des Herrn
singen wir die
Missa „In honorem St. Caroli Borromaei“
von Max Filke
am Mittwoch, 6. Janauar 2016
um 9.00 Uhr in der Stadtpfarrkirche.
Leitung: Werner Fritsch

Wir laden dazu herzlich ein!



* Neue Sängerinnen und Sänger sind uns immer willkommen. Informieren Sie sich bitte bei unserem Chorleiter unter Kontakt.