Terminkalender, Kirchenanzeiger und Pfarrbrief finden Sie ab sofort unter »Download«

1959 bis 1969 – Paul Gottschlich

Chordirektor Paul Gottschlich

Chorregent Paul Gottschlich wechselt zum 15. Januar 1959 von Amberg nach Tirschenreuth.

8. November 1959

Musikalische Feierstunde in der Stadtpfarrkirche: Aufführung der Cäcilien-Messe für Soli und Chor und Orchester von Ch. Gounod unter Leitung des Chorregenten Paul Gottschlich. Ausführende sind Erna Wallner (Sopran), Clemens Faget (Tenor) und Karl Eibl (Bass). Der Reinerlös wird für den Neubau der Orgel verwendet. Kirchenanzeiger.

1. Juli 1960

Die Münchner Chorbuben sagen bei der Abendmesse. Anschließend musikalische Darbietung in der Stadtpfarrkirche; fand großen Beifall. Kirchenanzeiger.

16. September 1960

Der Chor der Sankt Hedwigs-Katedrale Berlin unter Leitung von Dr. Karl Forster führte ein Geistliches Chorkonzert auf in der Pfarrkirche abends 8 Uhr (101 Chromitglieder). Zeitung.

5. März 1961

Kirchenkonzert in der Kapelle des Missionshauses St. Peter am 3. Fastensonntag 1961, 16.3 Uhr zugunsten des Baues einer neuen Kirche. Ausführende sind Knabenchor und Schülerorchester St. Peter, Leitung Pater Franz Josef Kappes SVD. Programm.

26. März bis 1. April 1961

Feier der Karwoche und des Osterfestes sehr würdig. Kirchenmusik bot ihr Bestes. Programm.

3. Dezember 1961

Konzert in der Aula des Missionshauses St. Peter am 3. Dezember 1961 (erster Adventssonntag) um 16.00 Uhr für den Kirchbau von St. Peter.
Ausführende: Knabenchor und Schülerorchester St. Peter, Leitung: Pater Franz Josef Kappes SVD St. Peter.

24. bis 26. Dezember 1961

Unser Kirchenchor leistete in den Weihnachtstagen wieder sein Bestes. Programm.

13. April 1962

Aufführung des „Messias“ von Händel durch unseren Kirchenchor unter Leitung von Chorregent Gottschlich und unter Mitwirkung der Hofer Symphoniker. Zeitung.

27. Mai 1962

Kirchenmusikalische Feierstunde am Sonntag, 27. Mai 1962 um 17.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche. Der Erlös wird verwendet zur Beschaffung einer neuen Orgel. Ausführende sind der Stadtpfarrkirchenchor Tirschenreuth und der Männergesangverein 1886 Tirschenreuth, Solo Herr Eibl, Leitung: Paul Gottschlich, Chordirektor. Programm.

Jugendchor 1963
Der Jugendchor unter Paul Gottschlich.

13. August 1963

Plötzlicher Tod des H.H. Domkapellmeisters Dr. Karl Forster von Berlin in seiner Heimat Tirschenreuth. Er machte mit seinem Domchor eine Konzertreise nach Monaco. Todesanzeige. Zeitung.

10. Mai 1964

Die neue Orgel der Dreifaltigkeitskirche des Missionshauses St. Peter fügt sich architektonisch überaus vorteilhaft in den gottesdienstlichen Raum ein. Programm. Zeitung.

29. November 1964

Das neue Diözesangebetbuch „Magnifikat“ wurde mit dem 1. Adventsonntag in der Pfarrei eingeführt an Stelle des bisherigen „Lob Gottes“.

22. Juli 1965

Die Wiener Sängerknaben führten im Kettelerhaus ein Konzert auf.

25. September 1965

Die Regensburger Domspatzen sangen im Kettelerhaus. Zeitungsartikel.

21. Juli 1966

In der Pfarrkirche wird mit dem Aufbau der neuen Orgel begonnen.

5. März 1967

Kirchenkonzert in der Dreifaltigkeitskirche St. Peter gestaltet vom Chor und Orchester des Missionsgymnasiums. Die Jungen singen und spielen für frühere Schüler von St. Peter, die nun als Missionare in den Missionsländern tätig sind.
Programm: „Kirchenkonzert im Jubiläumsjahr von St. Peter 1917-1967 am Sonntag „Laetare“, dem 5. März 1967, 16.00 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche des Missionshauses. Chor und Orchester des Missionsgymnasiums St. Peter musizieren gegen freiwilligen Eintrittspreis für die Missionsgebiete ehemaliger Schüler von St. Peter. Leitung: P. Franz Kappes“

23. Mai 1968

Kirchenkonzert im Jahre des Glaubens 1967-1968 am 23. Mai um 15.30 Uhr (Fest Christi Himmelfahrt) in der Dreifaltigkeitskirche von St. Peter.


weiter zu »Ondrusek (1969-1975)«