Terminkalender, Kirchenanzeiger und Pfarrbrief finden Sie ab sofort unter »Download«

1935 bis 1941 – Wilhelm Maierhofer

7. November 1937

Der Kirchenchor veranstaltete unter Leitung des Herrn Chorregenten Wilhelm Maierhofer eine musikalische Feierstunde in der Pfarrkirche mit dem Grundgedanken: Wir werden nicht ewig sterben. – Werke alter Meister, in würdig frommer Weise vorgetragen, packten die Herzen der vielen Zuhörer.

30. Juni 1939

Wir begrüßten voll Freude, wenn auch unter strömenden Regen, den Berliner Domchor, um ihn 10 Tage in der Heimat seines Leiters zu beherbergen. Domkapellmeister Dr. Karl Forster ist ein treues Tirschenreuther Kind, geboren 1. August 1904 in Großklenau. Seinem Bemühen verdankt der nun berühmte Knabenchor der Berliner Hedwigs-Kathedrale seine Entstehung. 20 Herren und 45 Knaben erfreuten uns in diesen 10 Tagen mit meisterhaften musikalischen Darbietungen.

2. Juli 1939

Der Berliner Kathedral-Chor lädt zu seinen Aufführungen in Tirschenreuth die lieben Freunde in Tirschenreuth und im Stiftland herzlich ein. Programm. Zeitung.

Hedwigschor

August 1939

Wiener Sängerknaben
Die kleinen lustigen Sänger

In den heißen Augusttagen beherbergte St. Peter für einige Wochen Wiener Sängerknaben. Sie sangen und spielten mit Wiener Humor in St. Peter und auch im großen Ankersaal. Das Singspiel „Der arme Heinrich“ erntete wohl den größten Beifall.

17. November 1940

Kirchenmusikalische Feierstunde am Sonntag, 17. November 1940, 16 Uhr in der kath. Stadtpfarrkirche Tirschenreuth Ausführende sind: Kirchenchor, Lehrer Konrad Kohlmann (Orgelbegleitung) und Wilhelm Maierhofer (Leitung und an der Orgel).

15. Dezember 1940

Adventliches Singen in der Stadtpfarrkirche Tirschenreuth am Sonntag, den 15. Dezember 1940, 16 Uhr. Kooperator Rupert Bücherl (1938-1940 in TIR) leitet den Chor kommissarisch.

1. Januar 1941

Chorregent Wilhelm Maierhofer wurde zum 1. Januar 1941 als Musiklehrer an die städtische Mädchen-Oberschule in Regensburg berufen, zum gleichen Zeitpunkt aber zum Heeresdienst eingezogen. Als Nachfolger kam der bisheriger Chorregent von Menden/Rheinland Johannes Hofrogge.


weiter zu »Hofrogge (1941-1956)«