Terminkalender, Kirchenanzeiger und Pfarrbrief finden Sie ab sofort unter »Download«

Kirchenchor

Singstunde am Freitag, 1. Juli um 20.00 Uhr im Haus St. Josef.

Pfarreispatzen

Singstunde am Mittwoch, 29. Juni um 17.30 Uhr im Haus St. Josef.

13. Sonntag im Jahreskreis: Messe in F von Helmut Wolf

Helmut Wolf, Missa in F

Sonntag, 26. Juni 2016 - 9.00 Uhr - Stadtpfarrkirche

Chordirektor Helmut Wolf leitet den Katholischen Kirchenchor Pfarrei St. Emmeram in Windischeschenbach. Von ihm singen wir eine Vertonung des Messordinariums in lateinischer Sprache. Die Komposition ist in F-Dur gehalten und überzeugt durch ihre schlichte und eingängige Art. Aufgeführt kann das Werk mit Orgelbegleitung oder auch a cappella (ohne Instrumente) werden.

Bei dem Gottesdienst beten wir für unser verstorbenes Chormitglied Frau Erna Wallner. 64 Jahre lang sang sie zu Ehre Gottes bei uns im Kirchenchor und ward in jungen Jahren mit ihrer schönen Stimme als Solistin sehr gefragt.

40. Fußwallfahrt zum Fahrenberg

40. Fußwallfahrt zum Fahrenberg

Noch 6 Tage, 15 Stunden, 50 Minuten.

Sonntag, 3. Juli 2016 - 11.00 Uhr - ZOB

Bereits zum 40. Mal jährt sich für die Pfarrei Tirschenreuth die Fußwallfahrt zum Fahrenberg. Dieses Jahr steht die Wallfahrt unter dem Motto „Barmherzig wie der Vater“. Unser Kirchenchor wird den Gottesdienst zum Jubiläum musikalisch gestalten. Fahren Sie mit! Wir fahren um 11.00 Uhr mit dem Bus vom ZOB direkt zur Fahrenbergkirche. Es sind noch einige Plätze frei. Die Fahrt ist kostenlos. Rückfahrt nach Tirschenreuth um 15.00 Uhr. Anmeldung im Pfarrbüro oder hier.

Mehr Informationen über die Entstehung der Fußwallfahrt zum Fahrenberg finden Sie hier.

5. Juni 2016: GL 736 „Heilig, heilig, lasst uns singen“

Ein weiteres „Heilig-Lied“ oder lat. „Sanctus“ reiht sich in die Folge unserer Monatslieder ein. Der Text ist wiederum aus Jesaja 6,3 und Offenbarung 4,8 entnommen. Komponiert hat das Lied Heinz Martin Lonquich (1937-2014) im Jahr 1988. Lonquich war ein deutscher Komponist, Kirchenmusiker und Diakon und wirkte hauptsächlich im Kölner Raum.

Informationen zu allen „Liedern des Monats“ und weitere Hörbeispiele erhalten Sie hier.

Neuer Terminkalender von Juni bis August 2016

Terminkalender

Für die Freunde der „Kirchenmusik in Tirschenreuth“ und insbesondere für den Kinder- und Erwachsenenchor der Pfarrei steht wieder ein abwechslungsreiches Programm an. Neben dem Mozart-Quartett aus Kemnath als Gastchor wird auch Frau Gertrud Werner in zwei Singstunden für professionelle chorische Stimmbildung sorgen. Das Angebot für die Gottesdienste reicht vom instrumentalen und gesungenen Solobeitrag, über die klassische lateinische Messe und NGL-Messe bis hin zu „Gospels and Spirituals“. Auch der gemütliche Teil soll nicht zu kurz kommen: Ein Ausflug auf den Fahrenberg steht an, gemütliches Beisammensein nach der Singstunde zum Johannistag und ein Filmeabend mit Brotzeit.

Den Terminkalender für Juni bis August 2016 finden Sie hier.

Pfarreispatzen: Back to the 70's!

Pfarreispatzen

Was man heute unter dem Begriff „Neues Geistliches Lied“ versteht, wurde in den siebziger Jahren grundgelegt. Ein Schlagzeug in der Kirche ist bis heute für manchen Geistlichen oder auch Kirchenmusiker nicht vorstellbar. Einer der Pioniere seiner Zeit war Peter Janssens (1934-1998). Der in der Nähe der westfälischen Kleinstadt Telgte bei Münster lebende Musiker hinterließ ein reichhaltiges Repertoire, das die Kirchenmusik bis in unsre Zeit hinein prägt. Grund genug für unsere Pfarreispaten einmal den Wurzeln dieses Genres nachzugehen und in eine Zeit einzutauchen, in der Mama und Papa wahrscheinlich gerade mal geboren wurden. Bis zu den Sommerferien wird dazu die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes am Sonntag, 31.07. um 10.30 Uhr in der Stadtpfarrkirche erarbeitet. Also Ärmel hochgekrempelt und Back to the 70's!

Alle Kids, die Lust auf Singen haben, können gerne mal bei einer Singstunde am Mittwoch um 17.30 Uhr im Haus St. Josef zur Probe vorbeikommen.

Liedauswahl bis „20. Sonntag im Jahreskreis“ jetzt ONLINE!

Singordnung zur Messfeier

Für Kirchenmusiker bedeutet das neue Gotteslob auch eine Menge an Mehraufwand. Neue Lieder müssen mit der Gemeinde einstudiert werden und vor allem werden sämtliche Liedpläne der letzten Jahre über den Haufen geworfen. Nach mehreren Anläufen und einigen Stunden sind jedoch die neuen Zusammenstellungen „Singordnung zur Messfeier“ fertig und online geschaltet. Wie immer orientiert sich die Auswahl streng an den Lesungen des jeweiligen Sonntages bzw. Feiertages. Wiederholungen wurden so gut wie möglich vermieden und alle Lieder kommen in etwa gleichhäufig vor. Natürlich sind auch die neuen Lieder ausreichend berücksichtigt. Alles in allem stellt die Liedauswahl unseren Organisten Werner Fritsch immer wieder vor eine herausfordernde Knobelarbeit. Aber das Resultat wird nicht zu Letzt auch von Berufskollegen gerne als Vorschlag genutzt. Einen Überblick können Sie sich hier verschaffen.

Die Liedauswahl für kommeden Sonntag finden Sie hier.

Juni 2016: Gebetsmeinung als Videobotschaft

Leider kann Ihr Browser dieses Video nicht wiedergeben.

Für jeden Monat formuliert der Heilige Vater zwei Meinungen, die er den Gläubigen zum Gebet empfiehlt. Papst Franziskus will sein Gebetsanliegen jeden Monat in einer Videobotschaft (Original mit deutschen Untertiteln) senden.

  • Für den Zusammenhalt der Menschen: Einsame und Alte mögen – besonders in den großen Städten – Gelegenheiten menschlicher Begegnung und solidarisches Verhalten vorfinden.
  • Für die Seminaristen, für die Novizinnen und Novizen: Menschen mit Freude am Evangelium mögen sie voll Weisheit in ihren Beruf einführen.

Kirchenchor: „Kirchenchor-Beirat“ neu gegründet

Kirchenchor-Beirat

Bei einem Kirchenchor fallen während eines Jahres vielfältige Aufgaben an. Wer schon einmal etwas „hinter die Kulissen“ blicken konnte, weiß um die nötigen, weitreichenden Planungen, die auch weit über das Musikalische hinausgehen. Insbesondere der gesellige Teil der Chorgemeinschaft kommt wegen der vielen Terminen und Verpflichtungen oftmals zu kurz. Um die Organisation unseres Kirchenchores breiter aufzustellen, wurde ein Kirchenchor-Beirat ins Leben gerufen. In einer vorausgegangenen Wahl unter den Kirchenchormitgliedern wurden 1 bis 2 Kandidaten pro Chorstimme gesucht, die sich dieser Herausforderung stellen wollten. Ein Gremium von 7 engagierten SängerInnen wird künftig unserem Chorleiter mit Rat und Tat zur Seite stehen: Brigitte Forster, Edith Franz (Schriftführerin), Günther Franz (Kassenwart), Werner Fritsch (Chorleiter), Alfred Haubner, Doris Mehler, Horst Schultes und Sonja Waidhas. In einer ersten Sitzung am 18. April wurde das weitere Vorgehen für dieses Jahr durchgesprochen und erste Weichen gestellt. Nun gilt es, die vielen Ideen und Projekte gemeinschaftlich umzusetzen.

Als Chorleiter ist für mich mit dem Kirchenchor-Beirat ein schon lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen und ich möchte mich für die Bereitschaft, hier anzupacken, herzlich bei Euch bedanken.

Anregungen, Wünsche und Kritik sind uns immer willkommen. Über unser Kontakt‑Formular können Sie uns kinderleicht eine Nachricht zukommen lassen. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

5 Jahre Kirchenmusik in Tirschenreuth ONLINE

Administrator

Zum 5‑jährigen Geburtstag im Mai 2016 dieser (meiner) Internetseite (www.kirchenchor-tirschenreuth.de bzw. www.pfarreispatzen.de) durchbrach der Besucherzähler kurz zuvor die 20.000er Marke. Aus diesem Anlass will ich den derzeitigen Stand der Technik mal ein wenig genauer beleuchten, aber auch die Entwicklung der vergangenen 5 Jahre rekapitulieren. In diesem Artikel wird es zwangsläufig etwas technischer zugehen, weil ich ein bisschen auf die Hintergründe eingehen will. Lassen Sie sich bei der Lektüre bitte nicht abschrecken und überlesen einfach das eine oder andere Fremdwort.

Weiterlesen.

Aus der Pfarrei: Firmung 2016

Aktuell!

Seit dem 11. Mai haben die Vorbereitungen zum Empfang des Firmsakramentes in unserer Pfarrei angefangen. Bischof Dr. Moses D. Prakasam, Nellore (Indien) wird sie vornehmen:

  • Dienstag, 12. Juli 2016, 9.30 Uhr,
    Firmung in der Stadtpfarrkirche (5. Klasse).
  • Donnerstag, 14. Juli 2016, 9.30 Uhr,
    Firmung in der Stadtpfarrkirche (6. Klasse).

Zum Nachdenken

aus: Levitikus, Kapitel 19, Vers 33-34

33 Wenn bei dir ein Fremder in eurem Land lebt, sollt ihr ihn nicht unterdrücken. 34 Der Fremde, der sich bei euch aufhält, soll euch wie ein Einheimischer gelten und du sollst ihn lieben wie dich selbst; denn ihr seid selbst Fremde in Ägypten gewesen. Ich bin der Herr, euer Gott.

Nachgedacht: Mein Text zum Thema Asyl.

Mein Text zum Thema Asyl.

Der Zustrom an Flüchtlingen in unserem Land scheint nicht abreißen zu wollen. Der asylsuchende Mensch ist bei einer Abschiebung auf jeden Fall zur Ausreise verpflichtet. Die Frage ist nur, ob und wann der Fall der Fälle auch eintritt. Hier ein Text dazu aus meinem Musical „No matter - Black or White“, das ich in Tirschenreuth leider nicht aufführen kann. Das Original stammt von Ronan Keating mit dem Titel „If tomorrow never comes“. Umgemünzt auf das Thema Asyl textete ich im Jahr 2013 folgende Zeilen: weiterlesen.